Schnunag & Larübli

Hinter diesen beiden Abkürzungen verstecken sich zwei unglaublich tolle Anlässe, auf die ihr euch schon lange freut. Der Schnupperscharnachmittag und der Lagerrückblick finden schon morgen statt. Zu unserem SchnuNag sind alle Kinder von 7 bis 16 Jahren herzlich eingeladen. Der Anlass startet und endet bei der Schulanlage in
Eggenwil. Dieses Jahr werden wir verschiedene Spiele ausprobieren, um die Jubla Eggenwil-Widen näher kennen zu lernen. Diejenigen, die nicht am Lagerrückblick teilnehmen wollen, können um 18 Uhr in Eggenwil abgeholt werden. Wer Lust hat kann mit uns gemeinsam bereits um 13:45 Uhr der Hauptübung der Feuerwehr Eggenwil zusehen. Wir treffen uns bei der Kreuzung Gyrenstrasse/Tobelstrasse. (Es gibt eine Beschilderung ab Schulhaus Eggenwil). Anschliessend gehen wir gemeinsam zur Schulanlage.

Dieses Jahr bieten wir wieder eine Festwirtschaft an. Dazu sind alle Kinder, Eltern, Verwandte und Bekannte eingeladen. Im Anschluss zum Spaghetti-Plausch findet der alljährliche Lagerrückblick statt, bei welchem die besten Fotos des diesjährigen Sommerlagers gezeigt werden. Dieses Jahr werden wir auch einen Lagerfilm präsentieren. Natürlich sind auch Kinder, welche nicht im Lager waren, herzlich zu diesem Abend eingeladen.

Schnunag 16:30 – 18:00 Uhr
Spgahettiplausch 18:00 – 19:45 Uhr
Lagerrückblick 20:00 – 22:00 Uhr

ZUM FLYER

Nationaler Jublatag – Wir bauen eine Brücke

Am nationalen Jubla- Tag laden Scharen aus der ganzen Schweiz die Öffentlichkeit auf eine Reise durch die Welt der Jubla ein. Dabei zeigen sie ihren Mitmenschen was die Jubla ist und wofür sie einsteht: eine hochwertige und sinnvolle Freizeitgestaltung! Mit dabei ist auch die Jubla Eggenwil-Widen.

Mit einer Ballonbrücke möchten wir die starke Verbundenheit zwischen den beiden Dörfern Eggenwil und Widen zum Ausdruck bringen.

Treffpunkt in Eggenwil: 13:00 Uhr auf dem Dorfplatz
Treffpunkt in Widen: 13:00 Uhr bei der kath. Kirche

WEITERE INFOS

Hänsel und Gretel

Heute Morgen haben wir Hänsel und Gretel befreit. Sie führen uns auf eine heisse Spur. Denn die alte Frau, die sie festgehalten hat handelt mit Äpfeln und wurde auch schon mit der Hexe von Schneewittchen gesichtet. Bevor wir uns auf den Weg machen, müssen wir jedoch abspecken. Denn Hänsel wurde stark gemästet. In einem Spielturnier lassen wir die Pfunde purzeln. 

Rapunzels schmutzige Haare

Seit nun zwei Tagen versuchen wir Rapunzel zu heilen. Auf unserer Wanderung haben wir sie augefunden. Sie hat auch von einem vergifteten Apfel gegessen und ihre schönen langen Haare haben sich rot verfärbt.

Sie ist sehr traurig und wir versuchen sie mit Musik, Unterhaltung und diversen Spielen wieder auftuheitern. Heute morgen haben wir mit ihr getanzt, am Nachmittag in der Sonne gespielt. Zwar bessert sich ihre Laune allmählich und die Haare werden auch schon wieder blonder, ganz gut geht es ihr aber noch nicht. Wir geben weiterhin unser Bestes!