Rapunzels schmutzige Haare

Seit nun zwei Tagen versuchen wir Rapunzel zu heilen. Auf unserer Wanderung haben wir sie augefunden. Sie hat auch von einem vergifteten Apfel gegessen und ihre schönen langen Haare haben sich rot verfärbt.

Sie ist sehr traurig und wir versuchen sie mit Musik, Unterhaltung und diversen Spielen wieder auftuheitern. Heute morgen haben wir mit ihr getanzt, am Nachmittag in der Sonne gespielt. Zwar bessert sich ihre Laune allmählich und die Haare werden auch schon wieder blonder, ganz gut geht es ihr aber noch nicht. Wir geben weiterhin unser Bestes!


Prinzessin auf der Erbse

Die Architekten-Zwerge zeigten uns am Morgen wie wir die Lagerumgebung mit architektonischen Meisterwerken gestalten können. Neben einer Sauna und Dusche lernten wir vieles über Blachen und Knoten.

Nachdem wir anstatt die Prinzessin auf der Erbse den Prinzen fanden, merkten wir, dass etwas nicht stimmte und Hilfe notwendig war. Offenbar hatte sie ebenfalls von einem Apfel gegessen und wurde zum Mann. Am Nachmittag bereiteten wir Heiltränke zu, um unsere Prinzessin zurückzugewinnen.

Rotkäppchen vermisst den Jäger

Das Rotkäppchen hat uns heute aufgesucht, weil es den Jäger nicht mehr finden konnte. Nachdem wir die einzelnen Kartenteile unserer Lagerumgebung zusammen gesetzt haben, konnte Rotkäppchen uns zeigen, wo es ihn zuletzt gesehen hat. Um die Karte jedoch lesen zu können, erlernten wir noch die Grundlagen des Kartenlesens.

Später konnten wir den Jäger finden, jedoch war er total verwirrt. Offenbar hat er einen vergifteten Apfel gegessen. Am Nachmittag konnten wir den Jäger dann wieder heilen.

Reise ins Märchenland

Die 7 Zwerge besuchten uns heute Morgen in Widen. In diversen Märchen wurden vergiftete Äpfel gefunden. Sie befürchten, dass die Märchenwelt in grosser Gefahr ist. Vermutlich probiert die böse Hexe die Märchen zu manipulieren. Natürlich können wir das nicht zulassen und begeben uns auf den Weg ins Märchenland um das Mysterium der Äpfel zu klären.
Nachdem wir uns etwas besser kennengelernt haben, durften wir das Tor zur Märchenwelt durchschreiten. Wir fanden ein Märchenbuch und erfuhren von der Geschichte des Rotkäppchen und des bösen Wolfs. Was das wohl bedeuten mag?!?

Die Vorfreude wächst…

Nicht mehr lange und es ist endlich wieder so weit. Wir dürfen gemeinsam ins Sommerlager ziehen. Für die Leiter habe die Vorbereitungen für dieses Sola schon vor längerer Zeit begonnen. Wir waren auch schon in unserem Lagerhaus und können nur verraten, dass sich alle Teilnehmer auf ein geniales und wunderschönes Haus freuen können. Kürzlich hatten wir nun auch noch den Bastelsamstag, an welchem wir die Dekoration für unser Lagerhaus bastelten.

Wir vom Leitungsteam können es kaum noch erwarten, dass es endlich losgeht. Hoffentlich geht es allen anderen Teilnehmern genauso wie uns. Alle, die uns noch einmal vor dem Sola sehen wollen, dürfen auf keinen Fall den Lagergottesdienst am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr verpassen. Nach dem Gottesdienst ist es endlich soweit und das Sommerlager kann offiziell beginnen. Wir freuen uns schon auf zwei unvergessliche Wochen voller Spass und vielen neuen Lebensfreu(n)den.