Mein Jublaversum

Und wieder ist ein ereignisreiches Wochenende hinter uns. Wir durften mit 10’000 anderen Jublaner das nationale Jublatreffen in Bern geniessen. Das Treffen wurde nach dem diesjährigen Jublamotto benannt: „mein Jublaversum“. An diesem Treffen mussten wir nicht nur den Misurier helfen, sondern durften auch verschiedene Bühnenprogramme geniessen. Darunter waren zum Beispiel Knackeboul oder Andrew Born . Die Hauptattraktion war jedoch nicht das Bühnenprogramm, sondern die verschiedenen Ateliers, bei denen wir unsere Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten. Wir konnten zusammen tanzen, eine Geisterbahn bewältigen oder gemütlich zusammen ein Jass machen. Es hatte für jedermann etwas dabei. Am Sonntagabend ging jeder mit neuer Lebensfreu(n)de und einem neuen Essgeschirr nach Hause. Und alle freuen sich schon wieder auf die nächsten Treffen, die vor der Tür stehen. Ob national, kantonal oder nur regional doch es wird bestimmt wieder super! Wir vom Leitungsteam freuen uns auf weitere ereignisreiche Jublastunden mit euch!!

Es wird Morgen am Jublaversum

Die erste Nacht im Jublaversum ist vorbei. Wir alle haben mit tausenden anderen Kindern und Jugendlichen das Gelände auf der Berner Allmend in Beschlag genommen. Nach dem stärkenden Zmorge machen wir uns dann an die eigentliche Mission und helfen den Misurierinnen und Misurier, wieder Farbe in ihr Leben zu bringen. Wir freuen uns auf den heutigen Tag.  

Rückblick Vorweekend

Das Sommerlager-Vorweekend ist bereits wieder Geschichte. Troubadix ist heilfroh, dass wir ihm geholfen haben seine Stimme zurückzuerobern. Habt ihr nun Lust auf weitere Abenteuer? Dann meldet euch jetzt fürs Sommerlager 2016 an. Vom 3. bis 14. Juli erleben wir weitere spannende Geschichten im gallischen Dorf.

Die Anmeldefrist wurde auf den 10. Juni verlängert.